Wortschatzsammler – Evidenzbasierte Strategietherapie lexikalischer Störungen bei ein- und mehrsprachigen Schulkindern


Referentin: Dr. Dana-Kristin Marks
Zeit: 05./06.06.2020; Freitag 12.30-18.30 Uhr, Samstag 9-16.15 Uhr
Ort: Palais am Stadtkanal, Am Kanal 16-18, 14467 Potsdam
215 Euro / 15 Fortbildungspunkte

Seminarnummer: SEM 303

Der Wortschatzsammler ist eine evidenzbasierte Therapiemethode für ein- und mehrsprachige Kinder im Vorschul- sowie im Schulalter, die lexikalische Störungen aufweisen. Im Mittelpunkt stehen dabei - im Gegensatz zu traditionellen Formen der Wortschatztherapie - nicht einzelne Wörter, sondern Strategien: Die Kinder lernen, wie sie lexikalische Lücken erkennen und füllen können. Sie verbessern ihre Fähigkeit, die neuen Wörter in das eigene mentale Lexikon einzuspeichern, wieder abzurufen und mit anderen Wörtern zu verknüpfen.
Die Veranstaltung gibt einen theoretischen Überblick über Grundlagen und Diagnostik lexikalischer Störungen bei ein- und mehrsprachigen Kindern. In Abgrenzung zu traditionellen Therapieansätzen im Bereich Wortschatz (wie Elaborations- und Abruftherapien) werden die Grundlagen, Prinzipien und Rahmenbedingungen der lexikalischen Strategietherapie erläutert.
Darauf aufbauend wird Sicherheit für die konkrete Umsetzung der Therapie mit Grundschulkindern (ab 2. Klasse) anhand von Rollenspielen in Kleingruppen und Videosequenzen vermittelt. Möglichkeiten der begleitenden Umfeldberatung (Familie und Schule) und der spezifischen Gestaltung von Transferbausteinen (v.a. in der Arbeit mit mehrsprachigen Kindern) werden ebenfalls thematisiert.


Literaturempfehlungen:

  • Marks, D.-K. (2015): Wortschatzsammler im Schulalter – Kasuistische llustrationen. Logos 23 (4), 280-289
  • Motsch, H.J., Marks, D.-K., Ulrich, T. (2018): Der Wortschatzsammler - Evidenzbasierte Strategietherapie lexikalischer Störungen im Kindesalter. 3. überarb. Aufl. München: Reinhardt. (49,90 Euro; Hinweis: zur anschließenden Durchführung der Therapie werden zusätzliche Materialien benötigt, welche bis auf Handpuppe & Co auf der im Praxisbuch enthaltenen DVD zu finden sind)

Dr. Dana-Kristin Marks ist akademische Sprachtherapeutin (Rehabilitationswissenschaften M.A.) mit einem Schwerpunkt auf der Diagnostik und Therapie von Spracherwerbsstörungen bei ein- und mehrsprachigen Kindern. 2017 promovierte sie im Forschungsprojekt zur Konzeption und Evaluation der Wortschatzsammler-Therapie für Grundschulkinder am Lehrstuhl von Prof. Motsch an der Universität zu Köln. Nach einem Forschungsaufenthalt in Südafrika wird sie 2019/20 an den Lehrstuhl für Sprachheilpädagogik der LMU München (Prof. Mayer) zurückkehren.


Im Preis enthalten sind: Tagungsgetränke, Kaffeepausen, kaltes Buffet, umfangreiches Skript


Anmeldung
Teilnahmebedingungen