Universitäre Anbindung

Das ZAPP Potsdam kooperiert eng mit dem Bachelorstudiengang Patholinguistik und dem Master- und Promotionsprogramm Experimental and Clinical Linguistics der Universität Potsdam. Beide Studienkonzepte sind interdisziplinär aufgebaut. Die Studierenden erhalten u.a. Kenntnisse in den Bereichen allgemeine Linguistik, Neuro-, Psycho- und Patholinguistik, Sprachverarbeitung, Medizin, Psychologie und Forschungsmethoden.

Die Professuren für Patho- und Psycholinguistik sowie Mitarbeiter des Instituts begleiten das ZAPP Potsdam wissenschaftlich. Schwerpunkte sind dabei:
  • Qualitätssicherung im Bereich sprachtherapeutischer Intervention
  • Entwicklung von Diagnostik- und Therapiematerial
  • Zeitnahe Umsetzung neuer und nachweislich wirksamer Behandlungskonzepte in die sprachtherapeutische Praxis
  • Kooperation mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen

Die Studiengänge Patholinguistik/ Experimental and Clinical Linguistics an der Universität Potsdam
Der Bachelorstudiengang Patholinguistik besteht seit 1993 in der Form eines neunsemestrigen, grundständigen Hochschulstudiums, das mit dem akademischen Grad "Diplom"
abschließt. Im Rahmen des Bologna-Prozesses wurde der Diplomstudiengang durch ein Bachelor-/Master-Programm abgelöst.
Der Studiengang Patholinguistik ist ein siebensemestriges, grundständiges Hochschulstudium, das mit dem Bachelor of Science (BSc) beendet wird. Vorrangig setzt sich der Studiengang mit der Theorie, Diagnostik und Therapie von sprachsystematischen Störungen im Erwachsenen- und Kindesalter auseinander. Außerdem beinhaltet das Curriculum die theoretische und praktisch-therapeutische Ausbildung in den Bereichen Redefluss-, Sprech- und Schluckstörungen. Die Ausbildungsinhalte des BSc Patholinguistik sind mit den Anforderungen der gesetzlichen Krankenkassen zur Abgabe von Sprachtherapie abgestimmt, so dass das Studium u.a. die Arbeit in sprachtherapeutischen Einrichtungen oder Praxen ermöglicht
Ergänzend zum BSc Patholinguistik besteht seit 2009 das integrierte Master- und Promotionsprogramm Experimental and Clinical Linguistics, das zur eigenständigen experimentell-klinischen Forschung befähigt. Darüberhinaus wird unter Federführung der Universität Potsdam und in Kooperation mit Partneruniversitäten aus den Niederlanden und Finnland seit 2004 das 24monatige Masterprogramm "European Master of Clinical Linguistics" angeboten. Dieses Masterprogramm wird im Rahmen des Exzellenzprogramms Erasmus Mundus durch EU Fördermittel unterstützt.